Zügiger Versteigerungsverlauf in Rotholz

Am 03. April wurde in Rotholz bereits die fünfte Zuchtviehversteigerung im Jahr 2019 abgehalten.

Bei einem allgemein sehr flotten Versteigerungsverlauf bewegten sich die Durchschnittspreise bei den Holsteintieren auf einem sehr guten Preisniveau.

Nettodurchschnittspreise Holstein/Jersey:

Jungkühe: 24 Stk. verkauft für Ø €1.957,--
Kühe frischmelk: 13 Stk. verkauft für Ø €1.980,--
Kühe trächtig: 01 Stk. verkauft für  Ø €1.400,--
Kalbinnen: 04 Stk. verkauft für Ø €1.810,--
Kälber: 2 Stk. verkauft für Ø €280,--

Den Höchstpreis mit €2.740,-- erzielte eine kapitale, euterstarke Rowan Redtochter mit 40 kg Tagesmilch, vom Betrieb Georg Angerer, Moar aus Fritzens.

Text: Ing. Bruno Deutinger
Fotos: Hannes Leitner