Zuchtviehversteigerung Maishofen

Die 937. Zuchtrinderversteigerung am 8. November 2018 in Maishofen verzeichnete einen Auftrieb von 32 Fleckvieh Zuchtstieren, 209 Kühen der Rassen Fleckvieh (152), Pinzgauer (25) und Holstein (32) sowie 26 Zuchtkälbern.

Fachausschussobmann Hubert Rettensteiner konnte bei milden Temperaturen zahlreiche Handelsfirmen aus dem In- und Ausland sowie viele bäuerliche Käufer zur Versteigerung recht herzlich begrüßen. Der Auftrieb war wiederum für die Jahreszeit gering.
Bei den weiblichen Tieren war der Versteigerungsverlauf von Anfang an flotter als zuletzt und es konnten zufriedenstellende Durchschnittspreise erzielt werden. Leistungsbereite Kühe mit besten Euteranlagen konnten Spitzenpreise erreichen.
Wir wünschen allen Käufern viel Glück mit ihren erworbenen Tieren und laden zur nächsten Versteigerung am 22. November 2018 recht herzlich ein.

Durchschnittspreise Holstein/Jersey:

Mehrkalbskühe 12 Stück ø 1.715,-
Jungkühe 16 Stück ø 1.871,-
Zuchtkälber 4 Stück ø 410,-

Den Spitzenpreis bei den Holsteintieren erzielte eine leistungsbereite Red Holstein - Jungkuh vom Betrieb Annemarie u. Alois Schuster, Lindl aus Saalfelden. Diese euterstarke, rahmige und gut entwickelte Snake – Tochter mit 35 kg Tagesgemelk wurde von Franz Haberl aus Attersee erworben.

Maishofen, am 8. November 2018                                   GF Ing. Thomas Edenhauser