Versteigerungsbericht Rotholz

Erneut sehr gute Nachfrage an Zuchtvieh auf der Versteigerung am 17.03.2021 in Rotholz.

Die Nachfrage nach leistungsbereiten Milchkühen ist ungebrochen gut.

Nettodurchschnittspreise Holstein/Jersey:

Jungkühe HF : 28 Stk. verkauft für Ø 2039.-
Mehrkalbskühe HF:  18 Stk. verkauft für Ø 1903.-
Jersey Jungkühe:  1 Stk. verkauft für 1600.-

Den Tageshöchstpreis der Versteigerung in Rotholz erzielte eine RF Jungkuh vom Betrieb Angerer Georg Moar Bauer aus Fritzens.
Mit dem Gebot von 3.060.- € erhielt ein Käufer aus Südtirol den Zuschlag für diese harmonische Jungkuh mit einem sehr guten Euter sowie einem Tagesgemelk von 34kg.


Text: Thanner Josef
Foto: Leitner Hannes