Unterschiedliche Preisbildung!

Die 932. Zuchtrinderversteigerung am 19. April 2018 in Maishofen verzeichnete einen Auftrieb von 19 Fleckvieh Zuchtstieren, 213 Kühen der Rassen Fleckvieh (161), Holstein (32) und Pinzgauer (20) sowie 59 Zuchtkälbern.

FA – Obmann Hubert Rettensteiner konnte bei bestem Frühlingswetter zahlreiche bäuerliche Käufer sowie Handelsfirmen aus dem In- und Ausland zur Versteigerung begrüßen. Mit 213 aufgetriebenen Großrindern war das Angebot nicht groß. Aufgrund des schönen Wetters war der Besuch eher mäßig. Der Versteigerungsverlauf war etwas unterschiedlich und tendenziell etwas schleppender als zuletzt. Die erlösten Preise waren aber zufriedenstellend.
Die angebotenen Zuchtstiere fanden zügig einen neuen Besitzer. Für exterieurstarke Tiere mit entsprechend guter Milchleistung konnten gute Preise erzielt werden. Wir wünschen allen Käufern viel Glück mit ihren erworbenen Tieren und laden zur letzten Versteigerung im Frühjahr am 24. Mai 2018 recht herzlich ein.

Durchschnittspreise Rasse Holstein/Jersey:

Mehrkalbskühe:    5 Stück € 2.292,-
Jungkühe:          23 Stück € 1.819,-
Zuchtkälber:        3 Stück € 280,-

Den Tageshöchstpreis teilen sich gleich zwei Kühe. Zum einen eine Fleckvieh – Jungkuh. Den gleichen Preis erzielte eine Red Holstein - Zweitkalbskuh von der Betriebsgemeinschaft Hollaus, Mühlhof aus Neukirchen. Diese sehr leistungsbereite Kuh (V: Adonis Red) mit 50 kg Tagesgemelk und bester Euteranlage wurde von der Fa. Schwaninger aus Weer angekauft.

Maishofen, am 19. April 2018, GF Ing. Thomas Edenhauser

Den Preisvergleich der Holsteintiere finden Sie hier