Tiefwinterlich beim Jahresauftakt in Rotholz

Die erste Versteigerung des Jahres am 9. Jänner in Rotholz wurde bei tiefwinterlichen Verhältnissen durchgeführt.

Dem großen Angebot stand dadurch nicht die übliche Käufer– und Besucherschar gegenüber. Trotzdem konnte ein passables Versteigerungsergebnis erzielt werden.

Nettodurchschnittspreise Holstein/Jersey:

Jungkühe: 37 Stk. verkauft für Ø €1.735,--
Mehrkalbskühe: 14 Stk. verkauft für Ø €1.784,--
Kälber: 2 Stk. verkauft für Ø €200,--
Jerseyjungkuh: 1 Stk. verkauft für Ø €1.700,--

Den Höchstpreis mit €2.200,-- erzielte eine Atwoodtochter zum zweiten Kalb vom Betrieb Eva Lindner, Moosen in St. Johann.
Eine produktionsstarke Jerseyjungkuh (V. Zayd) vom Betrieb Hans Peter Obholzer in Schwaz wurde für €1.700,-- versteigert.

Text: Ing. Bruno Deutinger
Fotos: Hannes Leitner