Stabile Preisbildung in Rotholz

Bei der zweiten Herbstversteigerung konnte am Ende des Tages eine stabile Preisfindung bei den Zuchttieren verzeichnet werden.

Zum Verkauf wurden knapp 300 Großrinder und 30 Jungtiere/Kälber angeboten. 

Besonders gefragt waren die laktierenden bzw. frischmelkenden Kühe aller Rassen.

Nettodurchschnittspreise Holstein:
Jungkühe: 37 Stk. verkauft für Ø €1.873,--
Mehrkalbskühe: 6 Stk. verkauft für Ø €2.133,--
Kalbin: 1 Stk. verkauft für €1.500,--

Den höchsten Preis bei den Holsteintieren mit €2.900,- wurde für eine in Preisklasse I gereihte rote Attitudetochter vom Betrieb Sonja Schatz, Holzhauser in Münster geboten. Diese typstarke sehr harmonische Zweitkalbskuh mit hohem Euter wurde ebenfalls nach Italien exportiert.

Bereits am 4. Oktober findet die nächste Versteigerung mit rund 500 Anmeldungen in Rotholz statt.

Text: Ing. Bruno Deutinger
Fotos: Hannes Leitner