Preisrichten Holstein – OÖ. Zuchtrinderschau in Ried

Anlässlich der Rieder Messe fand am Samstag das Preisrichten der Rasse Holstein statt. 20 Holsteintiere traten gegeneinander an, um den begehrten Gesamtsiegertitel auf der Rieder Messe zu holen. Die ausgestellte Holsteinkollektion konnte auf viel Begeisterung und Zuspruch stoßen. Als Preisrichter fungierte Andreas Strauß aus der Steiermark.

Top Noten im Exterieur
In der Jungkuhgruppe konnte den Gruppensieg und zugleich Eutersieg die Sid-Tochter HONDURAS vom Betrieb Grosspötzl aus Sigharting holen. Diese Jungkuh beeindruckte durch viel Körpertiefe, gute Brustbreite bei einer offenen Rippe und einem sehr guten Euter. Knapp geschlagen geben musste sich die typstarke Laudan-Tochter VERENA, welche vom Betrieb Kleinhagauer aus Molln gezüchtet wurde. Über den dritten Rang konnte sich die Familie Deutinger aus Gurten freuen, welche die Aftershock-Tochter STH TRIOLADE präsentierte. Die acht gezeigten Kühe konnten eine Einsatzleistung von 33,4 kg Milch aufweisen und unterstrichen einmal mehr die hohe Leistungsbereitschaft der Rasse Holstein.

Beeindruckendes Zuchtmaterial vorgestellt
In der Gruppe Holsteinkühe mit zwei Abkalbungen konnte der Betrieb Grosspötzl einen weiteren Gruppensieg einfahren. Die elegante Hvezda RC-Tochter MAXIMA, welche vor allem durch ihren milchbetonten Typ, der guten Vorhand und besonders durch ihre offene Rippe gefiel, konnte sich in dieser Gruppe durchsetzen.
An zweiter Stelle platzierte sich die eiweißstarke Goldwyn-Tochter STH TRIOLE vom Betrieb Deutinger aus Gurten. Den dritten Gruppenplatz und zugleich Eutersieg holte sich die Shout-Tochter LANCY-TAX vom Zuchtbetrieb Moser aus Sankt Aegidi. Die Erstlaktationsleistung der präsentierten Zweitkalbskühe lag bei 9.340 kg Milch.

Power und Eleganz beeindruckten

In der Gruppe Kühe mit 3 und 4 Abkalbungen waren vier sehr starke Kühe zu bewundern. Unter dem Motto „Viel Milch von schönen Kühen“ unterstrich auch diese Gruppe mit einer durchschnittlichen Leistung von 10.495 kg Milch die Vorzüge ihrer Farbe.
Den Gruppensieg sicherte sich die Spirte- Tochter STH SUNSHINE vom Betrieb Deutinger aus Gurten. Die hervorragende Kuh beeindruckte neben ihrem beeindruckenden Körperbau besonders im feinen Fundament und dem hoch angesetzten Euter. 
Den zweiten Rang in dieser starken Gruppe holte sich die Merchant-Tochter SUSANNA vom Betrieb Grosspötzl. Drittplatzierte und zugleich Eutersiegerin wurde die Shottle-Tochter LATELLA vom Betrieb Moser aus Sankt Aegidi.

Honduras gibt den Takt an
In der Ermittlung der Gesamtsiegerin bei der Rasse Holstein entschied sich Preisrichter Strauß für die Erstlingskuh HONDURAS, im Besitz von Betrieb Großpötzl und Knittl-Frank. Sie war an diesem Tag durch ihr Gesamtbild nicht zu schlagen. Den Gesamtreservesieg holte die Spirte-Tochter STH SUNSHINE von der Züchterfamilie Deutinger aus Gurten, welche sich hervorragend präsentierte.

Züchter und Betreuungsteam – Garant für diesen Schauerfolg
Mit den Worten: „Zuverlässig, ehrgeizig und topmotiviert“ kann man das Betreuungsteam des RZO auf der Rieder Messe beschreiben. Rund 14 ehrgeizige Mitarbeiter des Betreuungsteams sorgten dafür, dass sich die Kühe rundherum wohlfühlten und trotz kurzer Zeit zwischen Anlieferung und Schautag perfekt für die Schau vorbereitet wurden.
Weiters gilt ein großer Dank und große Anerkennung jedem einzelnen Züchter, die ihre Tiere hervorragend präsentiert haben und einmal mehr unterstrichen, welche beeindruckende Zuchtarbeit auf den Betrieben geleistet wird.
Wolfgang Schrattenecker

Bild: Grand Champion Honduras (V: Sid ) Besitzer: Fam. Großpölzl, Sigharting und Knittl - Frank August