NÖ Holsteinzüchter zu Gast bei leistungsstärkster Holsteinherde Österreichs

Am Samstag den 22. Februar 2020 fand in Rabenstein an der Pielach der nun jährlich stattfindende Holsteinzüchtertag statt.

Holstein Obmann Franz Schinagl konnte wieder zahlreiche Züchter/innen und Jungzüchter/innen sowie Gastreferenten und Ehrengäste begrüßen. Sehr erfreulich war, dass Konrad Hackl ein Pionier der Holsteinzucht in Niederösterreich der Einladung gefolgt war.

Danach ließ Zuchtberater Gregor Schaubmair die Highlights aus dem vergangen Jahr revuepassieren. Zahlreiche Züchter konnten wieder für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet werden und man nutzte die Gelegenheit um sich bei den Züchtern für ihr Engagement zu bedanken.

Anschließend konnte Zuchtleiter Ernst Grabner von seiner Reise durch Kanada im vergangenen Herbst berichten. Er besuchte eine der größten Rinderschauen der Welt – die Royal Winter Fair in Toronto – sowie zahlreiche sehr namhafte Zucht- und Milchviehbetriebe in Kanada. Sehr interessant war es für die Züchter zu sehen, wie intensiv und mit welcher Leidenschaft dort mit den Kühen gearbeitet wird und wie auch große Betriebe hervorragend gemanagt werden. Kanadische Betriebe legen extrem viel Wert auf Kuhkomfort und investieren auch extrem viel Geld in optimal belüftete Ställe um den immer mehr werdenden Temperaturextremen zu trotzen. Für Grabner besonders interessant zu sehen war natürlich die extreme Qualität der Kühe auf den Betrieben und selbstverständlich auch auf der Royal Winter Fair. Zudem schilderte er auch, dass viele Betriebe wieder vermehrt zu sicher geprüften Bullen greifen um hier mögliche Unsicherheiten der Genomselektion vermeiden zu können.

Gastreferent Clemens Blaimauer von der Genostar Rinderbesamung GmbH brachte den Holsteinzüchten auch das Anpaarungsprogramm GS AIO etwas näher. GS AIO gilt als großes Hilfswerkzeug um Inzucht und Erbfehler zu vermeiden beziehungsweise Besamungen und den Besamungscontainer zu organisieren. Anschließend an diesen interessanten Vortrag wurde von Gregor Schaubmair das aktuelle Samenausgabeprogramm ausführlich besprochen und zahlreiche neue Stiere wurden vorgestellt.

Bevor zum Schluss wieder zahlreiche Betriebe für ihre 100.000 Liter Kühe geehrt wurden, konnte NÖ Genetik Obmann Leopold Buchegger Grußworte an die Züchterschaft richten und übernahm den Vorsitz für die Wahl des neuen Vorstandes der Holsteinzüchter. Der Wahlvorschlag mit Franz Schinagl aus Ybbs/Donau als Obmann und Thomas Ruthner aus Irnfritz/Messern sowie Johannes Lechner aus Altenmarkt/Triesting als Obmannstellvertreter wurde von der Züchterschaft einstimmig angenommen. Alle nahmen ihre Wahl an und bedankten sich bereits im Voraus für das entgegengebrachte Vertrauen für die kommenden fünf Jahre.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen hieß uns die Familie Kendler aus Hofstetten-Grünau auf ihrem Betrieb herzlich wilkommen. Junior Betriebsführer Christian stellte seinen Betrieb vor, gab anschließend einen Einblick in das Management des Betriebes und stellte seine gemischtrassige Herde vor. Die Holsteinkühe im Stall bildeten 2019 die leistungsstärkste Herde in Österreich wozu man an der Stelle der Familie herzlich gratulieren darf.

Alles in Allem war es wieder ein sehr interessanter Tag im Sinne der Holsteinzucht und bedanken möchten wir uns bei STg Germany GmbH und bei Genostar Rinderbesamung GmbH für die zur Verfügung gestellten Samengutscheine.