Marktbericht Bergland

Aufgrund der Entwicklungen am Milchmarkt konnte das Preisniveau der letzten Märkte bei den Erstlingskühen leider nicht gehalten werden.

Teuerstes Tier war eine Bookem Tochter mit einem Tagesgemelk von 38 kg. Sie wechselte für 1.700 Euro auf einen Zuchtbetrieb nach Neustadtl/Donau. Die angebotenen Kalbinnen konnten sehr flott vermarktet werden. Am größten war die Nachfrage nach sehr rahmigen und schweren Tieren. Eine Lother Tochter erfüllte diese Anforderungen am besten und wurde um 1.820 Euro für den Export nach Italien angekauft.

Durchschnittspreis Erstlingskühe: 1.450,-
Durchschnittspreis Kalbinnen: 1.563,-

Die genaue Preisstatistik finden Sie unter www.noegenetik.at.

Die nächste Zuchtrinderversteigerung in Bergland findet bereits am 14. März 2018 statt.