Holsteinerstlingskühe erzielen guten Preis in Bergland

Bei der Versteigerung am 09. Oktober 2019 in Bergland entsprach die Qualität der angebotenen Kühe allerhöchsten Ansprüchen hinsichtlich Leistung und Exterieur.

Dies wussten die Käufer auch zu schätzen und boten im Durchschnitt 1.949,- Euro für die angebotenen Jungkühe. Die Mehrkalbskühe wechselten für 1.550,- Euro die Besitzer. Mit 2.120,- Euro war eine sehr feine und mit einem top Euter ausgestattete Gold Chip Tochter in dieser Kategorie am teuersten und produziert nun auf einem Zuchtbetrieb in Oberösterreich. Verkauft wurde diese perfekte Jungkuh vom Betrieb Rapoldi/Strohmayer aus Ardagger.

Die angebotenen Kalbinnen erlösten im Durchschnitt 1.473,- Euro. Davon wurde eine sehr vielversprechende Brokaw Tochter für 1.620,- Euro verkauft.

Erstmals konnte auf einer Versteigerung in Bergland auch eine Jersey Jungkuh angeboten werden. Diese tolle Erstlingskuh wurde vom Zuchtbetrieb Scharner Waltraud und Josef aus Scheibbs für 1.880,- verkauft.

Eine genaue Preisstatistik finden Sie auf der Homepage des NÖ Genetik Rinderzuchtverbandes unter www.noegenetik.at

Wir wünschen allen Käufern viel Glück und Erfolg mit den erworbenen Tieren und laden recht herzlich zur nächsten Versteigerung in Bergland am 13. November 2019 ein.