Holstein Austria Sommertagung in Vorarlberg

Noch unter Einfluss des größten Erfolges der österreichischen Rinderzucht auf der Holstein-Europaschau fand in Brand in Vorarlberg die Holstein Austria Sommertagung statt. Passend zum großen Erfolg, wo die Vorarlberger Holsteinkuh NAOMI von Ulrich Kopf aus Mäder, den Vizeeuropameistertitel bei den Jungkühen erreichte konnten Obmann Hermann Gruber und Geschäftsführer Hans Terler einen äußerst positiven Nachbericht den Delegierten aus den Bundesländern abliefern.

Bei der Tagung wurden auch die zukünftigen Herausforderungen im Vermarktungsbereich analysiert und besprochen. Aufgrund der sehr unklaren Verhältnisse im Veterinärbereich ist hier eine Einschätzung sehr schwierig. Beschlossen wurde zudem, dass man die Möglichkeit einer Teilnahme am Gemeinschaftsprojekt der deutschen Holsteinzucht KuhVision prüfen soll. Im KuhVision wird eine umfassende Datenenerhebung für neue Merkmale auch im Bereich der Tier- und Klauengesundheit durchgeführt. Dieses Projekt sollte für die Betriebe dann Vorteile in der frühzeitigen Selektion geben. Im Rahmen der Tagung wurde auch der Gemeinschaftsbetrieb von Meyer, Meyer und Schedler mit rund 60 Milchkühe (jeweils 50 % Holstein und Braunvieh) besichtigt. Am zweiten Tag fand zudem die Besichtigung des größten Pumpkraftwerkes in Vorarlberg KOPS II in Gaschurn-Partenen statt.