Gelungener Jahresabschluss 2018

Die 939. Zuchtrinderversteigerung am 13. Dezember 2018 in Maishofen verzeichnete einen Auftrieb von 236 Kühen der Rassen Fleckvieh (169), Pinzgauer (33) und Holstein (33) sowie 47 Zuchtkälbern.

FA-Obmann Hubert Rettensteiner konnte bei der letzten Versteigerung im heurigen Jahr wieder zahlreiche Handelsfirmen sowie viele bäuerliche Käufer recht herzlich begrüßen. Der Versteigerungsverlauf gestaltete sich zufriedenstellend, obwohl die Durchschnittspreise von der letzten Versteigerung deutlich nicht erreicht werden konnten. Exterieurstarke, leistungsbereite Kühe wurden zu guten Preisen vermarktet. Trotz der großen Trockenheit und der damit verbundenen Futterknappheit hat sich der Herbstabsatz sehr gut entwickelt und man muss mit den Versteigerungserlösen zufrieden sein.

Das Team des Rinderzuchtverbandes Salzburg bedankt sich bei allen bäuerlichen Käufern, Handelsfirmen und Kunden, sowie unseren Versteigerungsbeschickern für ihre Treue zum Vermarktungsstandort Maishofen. Wir wünschen besinnliche Feiertage, sowie viel Glück und Erfolg für das neue Jahr und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jänner 2019!

Nettodurchschnittspreise Holstein/Jersey:

Mehrkalbskühe: 8 Stück ø 1.820,-
Jungkühe: 25 Stück ø 1.757,-
Zuchtkälber: 4 Stück ø 510,-

Den Spitzenpreis bei den Holsteintieren und gleichzeitig Tageshöchstpreis erzielte eine sehr exterieurstarke Zweitkalbskuh von der Betriebsgemeinschaft Hollaus, Mühlhof in Neukirchen. Diese euterstarke Addiction Red - Tochter mit 40 kg Tagesgemelk wurde vom Zuchtbetrieb Hörhager in Hart im Zillertal über die Fa. Schneeberger erworben.

Maishofen, am 13. Dezember 2018                                 GF Ing. Thomas Edenhauser