Erste Kuh Österreichs erreicht 14.000 Fett und Eiweiß Kilogramm

In Niederösterreich stehen derzeit rund 5.000 Holstein Herdebuchkühe, damit sind sie in Niederösterreich die zweitgrößte Rassenpopulation.

Jeder Landwirt der Holsteinkühe züchtet, hat das Ziel Kühe mit hohen Lebensleistungen im Stall zu haben.
Dieses Ziel verfolgt auch die Züchterfamilie Burgstaller aus Gföhl im Waldviertel. Die Burgstallers sind seit vielen Jahren begeisterte Holsteinzüchter und sind auf regionalen und nationalen Rinderschauen erfolgreich. Eine der erfolgreichsten Schaukühe aus dem Stall von Monja und Klaus Burgstaller ist die bekannte Champion Tochter MONICA. Doch MONICA ist vielen Züchtern nicht nur von Rinderschauen bekannt, sondern auch von vielen Leistungsberichten. Für besonderes Aufsehen sorgte sie, als sie in einer Standardlaktation 1.799 Fett- und Eiweißkilogramm ermolken hat und mit dieser Leistung nun zu den leistungsstärksten Kühen Europas gehört. Aktuell hat MONICA eine Lebensleistung von 162.054 Kilogramm stehen und zählt damit zu den absoluten Spitzenkühen in Österreich. Nicht so ist es bei den Fett- und Eiweißkilogramm, denn hier ist sie die absolute Spitze. Mit ihren tollen Inhaltsstoffen hat sie in ihrem Leben bis jetzt sage und schreibe 14.483 Fett- und Eiweißkilogramm gegeben und ist somit die erste Kuh in Österreich die mehr als 14.000 FEKG gegeben hat. Diese Ausnahmekuh ist mit EX 90 bewertet, hat die 8. Laktation bereits abgeschlossen,  ist zum 9. Kalb trächtig, noch immer topfit und bereit für weitere Rekorde!!
Wir möchten der Familie Burgstaller recht herzlich gratulieren und wünschen ihnen weiterhin viel Glück und Erfolg mit ihrer MONICA.

Holstein Niederösterreich – Ein Garant für Leistung und Exterieur

Doch nicht nur im Stall der Familie Burgstaller werden Rekorde erzielt, denn auch die gesamten Leistungen in Niederösterreich sind top. Auch dieses Jahr konnte die Leistung der Holstein Herdebuchkühe mit Vollabschluss wieder gesteigert werden. Mit 9.266 Milchkilogramm ist man in Österreich wieder Spitzenreiter und mittlerweile auf den Niveau der deutschen Milchviehbetriebe angekommen. Aber auch wenn es um die Inhaltsstoffe und somit auch um die Fett- und Eiweißkilogramm geht ist Niederösterreich mit 682 FEKG im Spitzenfeld vertreten. Gegenüber anderen Rassen im Verbandsgebiet von NÖ Genetik produziert die durchschnittliche Holsteinkuh um circa 120 Fett- und Eiweißkilogramm und 1.800 Milchkilogramm mehr. Das entspricht bei einem Milchpreis von 35 Cent rund 630,- Euro mehr pro Kuh und Jahr. Diese Leistungen gepaart mit der guten Grundfuttereffizienz die diese Rasse vorweisen kann, sprechen absolut dafür, dass die Holsteins im Vergleich zu Doppelnutzungsrassen wirtschaftlich gesehen wirklich konkurrenzfähig sind. Auch die Lebensleistung der Holsteins spricht dafür, so haben wir dieses Jahr in Niederösterreich 21 neue 100.000 Liter Kühe. Doch diese Meisterwerke sind auch nur mit einem guten Exterieur möglich und das bestätigen aktuell 9 Kühe die mit dem Prädikat EXCELLENT, also mit 90 Punkten oder mehr eingestuft sind. Damit kann man sagen, dass auf den Holsteinzuchtbetrieben in Niederösterreich eine hervorragende Zuchtarbeit geleistet wird, zu der man nur gratulieren kann.